Wie eine Vorahnung zum Paradies

 

Atemberaubendes Panorama auf der Steinernen Schnecke

Auf der Sonnenterrasse zwischen altem Gemäuer Spitzenweine und die regionalen Köstlichkeiten einer saisonalen Frischküche genießen; danach auf dem Wein-und Kunstwanderweg durch die terrassierten Steillagen des Radebeuler Hermannsberges steigen, vorbei an modernen Skulpturen und Plastiken, hinauf zum Aussichtspunkt der „Steinerne Schnecke“, die das Wahrzeichen des Weingutes DREI HERREN darstellt. Dieses einmalige historische Monument deutscher Landschaftsarchitektur ist ein spiralförmiger Bau aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, in seiner Form den babylonischen Wehrtürmen aus der Antike nachempfunden und diente vermutlich der Diebes-, Vogel- und Feuerwache.  Als Lohn der Aufstiegsmühen bietet sich von hier aus der wohl schönste Blick auf das Dresdner Elbtal: ein atemberaubendes Panorama von Radebeul über die Elbschleife mit der Dresdner Altstadt bis hin zur Sächsischen Schweiz, an klaren Tagen sogar bis ins böhmische Paradies. Und tatsächlich mutet die Situation an wie eine Vorahnung zum Paradies.

 

Wein und Kunst genießen – Weinverkostungen, Galamenüs und Führungen

Im Innern von DREI HERREN setzt sich der Dialog zwischen Tradition und Moderne fort. Im Obergeschoß korrespondieren original erhaltene Räume des frühen 18. Jahrhunderts mit einer hochwertigen Sammlung moderner Kunst.
Zum kulinarischen Hochgenuss tritt der optische. „Wein und Kunst genießen . . .“, so lautet das programmatische Motto des Weingutes. Hier finden Weinverkostungen statt, werden Feste gefeiert, bieten Sterneköche kommentierte Galamenüs an, treffen sich Kunstinteressierte zu Führungen und Lesungen. Im Erdgeschoss lädt eine Vinothek zur Verkostung und eine Weinstube mit ambitionierter Frischküche zu zusätzlichem Verweilen ein. Zusammengearbeitet wird ausschließlich mit regionalen, dem Hause bekannten Erzeugern. Ein engagiertes Team umsorgt die Gäste

 

Bundesehrenpreis der deutschen Landwirtschaftsgesellschaft

Im Dezember 2002 von dem Dresdner Kunsthistoriker Prof. Dr. Rainer Beck erworben, wurde das ehemalige Radebeuler Weingut Hermannsberg 2004 unter dem Namen DREI HERREN wiederbelebt. Es wird vom aktuellen Wein-Guide der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) als Nummer 1 in Sachsen qualifiziert und als einziges sächsisches Weingut in der Liste der deutschen Top 100 geführt. Acht  Mal, davon die letzten sieben Jahre in Folge, erhielt es den Bundesehrenpreis. Zahlreiche weitere internationale Prämierungen erfolgten auf der Berliner Wein Trophy, der AWC Vienna oder Meiningers ‚Best of Riesling’.

 

Handerlesene Weine im sächsischen Geschmacksdreiklang: spritzig – freinfruchtig – mineralisch

Die handgelesenen Weine stammen zu 95 Prozent aus traditionsreichen historischen Spitzen-Steillagen der Radebeuler Oberlößnitz (Ballberg/Hermannsberg) und des Meißner Spaargebirges (Taubenheimer Berg) und verkörpern in idealer Weise den unverwechselbar sächsischen Geschmacksdreiklang: spritzig, feinfruchtig und betont mineralisch. Resultat schonendster Kellerbehandlung, gemäß einer Philosophie des „kontrollierten Nichtstuns“: keine manipulativen Eingriffe, kein vorzeitiges Trinkfertig-Machen, stattdessen aufmerksame Beobachtung und Begleitung und ein Sich-Üben in Geduld, das den Weinen die notwendige Zeit zur Reife zugesteht. So wird zum Beispiel erst jetzt der Riesling des Jahrgangs 2015 oder der Spätburgunder des Jahrgangs 2013 angeboten. Die generelle Angebotspalette umfasst neun Weißweine, einen Rosé und drei Rotweine. Als besondere Spezialität des Hauses gilt die Scheurebe, die unter Kennern inzwischen einen legendären Ruf besitzt und zum wiederholten Male in ihrer Kategorie von der DLG als einer der zehn besten deutschen Weißweine gelistet wurde. Neu im Sortiment ist die DREI HERREN Goldlinie, ein neues Segment, das ausschließlich kleine, exklusive Chargen von so herausragender Qualität umfasst, dass sie nicht im übrigen Angebot untergehen sollten. Sämtliche Flaschen sind nummeriert und werden, sofern ein Kontingent nicht mehr als 700 Flaschen umfasst, mit einer Abgabemenge von maximal zwölf Flaschen streng limitiert.
Traditionell gilt Sachsen fälschlicherweise als ein reines Weißwein-Land. DREI HERREN hat dieses Vorurteil bereits mehrfach widerlegt. Seine Rotweine wurden sowohl auf nationalen als auch internationalen Wein-Wettbewerben zum wiederholten Male ausgezeichnet. Ob Spätburgunder oder Cabernet Franc – sie brauchen den internationalen Vergleich nicht zu scheuen. Erstaunt stellen dies Kenner bei Verkostungen immer wieder fest.

Mit einer Produktionsfläche von 4,77 Hektar ist DREI HERREN zwar ein kleines Weingut, qualitativ indes hochwertig.
Klein aber fein.

 

Weingut DREI HERREN
Weinbergstr.34
01445 Radebeul
info@weingutdreiherren.de

www.weingutdreiherren.de

Auf unserer Website werden Cookies eingesetzt um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, um Reichweitenmessungen durchzuführen, um Ihre Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten (Webtracking) sowie um Ihnen auf unserer und auch auf den Websites unserer Kooperationspartner passende Angebote anzeigen zu können (Retargeting). Weitere Informationen hierzu und auch zu Ihrem jederzeitigen Widerspruchsrecht finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Wenn Sie unsere Website weiter aktiv nutzen, gehen wir von Ihrer Zustimmung zu dieser Verwendung von Cookies aus. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close